Lehrvideo

Lehrvideo | Eine kurze Einführung in das Bogenschießen

Dieses Lehrvideo dient als kurze Einführung in das Bogenschießen. Es wurde von den Bogenschützen der DK Bow-Factory und der KiM GmbH aus St. Wendel zusammengestellt. Alle Aufnahmen stammen von der DK Bow-Factory-Trainingswiese bei Victor’s.

Mit der vorliegenden Anleitung möchten wir allen AnfängernInnen und InteressentInnen unseres schönen Sportes eine solide Basis zum Bogenschiessen mit auf den Weg geben. So können Sie den Sport sicher ausführen und unsere 3D Parcours benutzen.

Wir empfehlen allen Interessenten im Anfängerstadium sich die richtige, sichere Schießtechnik von einem Trainer im Rahmen eines zwei- oder dreistündigen Kurses zeigen zu lassen. Möchten Sie dieses Angebot nicht in Anspruch nehmen, haben wir für Sie hier die wichtigsten Punkte des Schussablaufes zusammengestellt. Diese sollten Sie vor dem Schießen verinnerlichen, um Andere nicht zu gefährden oder gar zu verletzen! Bitte beachten Sie dazu unbedingt auch unsere Parcours- und Umweltregeln.

Zur Übung nutzen Sie unsere weitläufige Einschießwiese vor der Jugendherberge am Schaumberg.

Zur Sicherheit und Verhalten auf dem Bogensportparcours:

  1. Das Bogenschießen ist nur während der Öffnungszeiten gestattet. Bei einbrechender Dämmerung oder aufziehendem Nebel ist das Schießen sofort zu beenden.
  2. Die bestehenden Wanderwege im und um die Bogensportanlagen dürfen nicht von Bogenschützen versperrt oder blockiert werden. Der Bogenparcours ist so angelegt, dass die Schüsse abseits der markierten Wege erfolgen müssen. Auch die Wartezonen sind abseits dieser Wege angelegt.
  3. In einer Gruppe darf jeweils nur eine Person auf ein Ziel schießen. Alle anderen müssen hinter dem Schützen stehen!
    Der Schütze hat vor dem Abschuss größte Aufmerksamkeit darauf zu legen, dass das Schussfeld vor und hinter dem Ziel frei ist. Erst dann darf das Einnocken des Pfeiles erfolgen.
  4. Der Bogen muss immer so ausgerichtet sein, dass niemand durch einen unbeabsichtigt ausgelösten Pfeil gefährdet oder verletzt wird.
  5. Werden verschossene Pfeile im Umfeld eines 3D-Tieres gesucht, so muss das Tier mit einem Gegenstand oder Kleidungsstück ”gesichert” werden (einfach Gegenstand auf oder vor das 3D-Tier legen), sodass nachfolgende Schützen erkennen, dass jemand auf Pfeilsuche ist! Auf ein ”gesichertes” 3D-Tier zu schießen ist strengstens untersagt.
  6. Beim Herausziehen der Pfeile aus den Tieren immer mit einer Hand am Tier gegenhalten.
  7. Eventuelle Schäden an Tieren oder andere Vorkommnisse bitte beim Parcoursbetreiber melden.
  8. Gefundene fremde Pfeile sind nicht automatisch Eigentum des Finders! Bitten diese Pfeile bei direkt bei der DK Bow-Factory oder dem Personal im Schaumbergbad abgeben.
  9. Jeder haftet für seinen abgeschossenen Pfeil!
  10. Eltern haften für ihre Kinder!